Das Rauchen

http://bit.ly/1iXxmJw

Wie viel verbleibt nach dem Rauchen einer Zigarette in der Lunge? Dieser Rauchroboter macht es sichtbar.

Vorweg ein Irrglauben der sich hartnäckig hält ist "Ich zahl doch eh so viel an Steuern, und wenn ich früher sterbe erspart sich die Pensionskasse was".

Tatsache ist das dies früher mal stimmte. Früher wohlgemerkt ! Die Medizin leistet unglaubliches und ist auch unglaublich teuer geworden. So das, das was Raucher meinen an Steuern zu zahlen dies bei weiten übersteigt. Ja nicht mal das "früh" sterben gleicht das aus. Was nebenbei gesagt sich auch geändert hat, Raucher leben länger wie früher ja im Gegenteil Raucher sterben nur noch vereinzelt früher !

Raucher verursachen neben Unfällen bei denen sie selbst betroffen sind, auch einen hohen Schaden. Zu dem im trastischen Fall sogar kommen unbeteiligte 3te zu Schaden. Hier ein Beispiel:

Am 24. März 1999 geriet im Mont-Blanc-Tunnel der Motor eines belgischen LKW in Brand, was 39 Menschen das Leben kostete. Als Ursache sehen Brandschutztechniker eine weggeworfene Zigarettenkippe an, die den Luftfilter des Volvo FH12 entzündet ..........

Wohungsbrände der klassiker "mit Zigarette im Bett" veranlasste sogar die EU eine Verortnung raus zu bringen das Zigaretten wen nicht "gezogen" wird erlischt. (siehe die Links unten)

Fakt ist das das durch Passivrauch 80% der Nichtraucher belästigt werden. Ob vor dem Einkaufszentrum, dem Spital oder beim warten auf die Straßenbahn Raucher nebeln rücksichtslos Nichtraucher ein. Eine Umfrage (2011) bei 200 Besuchern des Millenium Tower (Lokalaugenschein) ergab das rund 70% sich über den Rauch vor dem Eingang ärgerten. Die Frage war "stört sie das vor den Eingängen geraucht wird ?"  Interessant ist  das sogar Raucher sich beschwerten. Andere Raucher versuchten dies zu beschwichtigen mit Sätzen "man darf ja nicht hier rein", oder "wo soll man sonnst rauchen". Das man nicht unmittelbar vor den Eingängen rauchen muss kam diesen Rauchern nicht in den Sinn und das es Nichtraucher stören kann auch nicht. 

http://www.praxisbenner.de/vergleich_lunge/

 

Trotz "positiver Effekte" wie Tabaksteuer - Produktivitätsausfall nicht mit eingerechnet Rauchen kostete den Staat 2010 rund 659 Millionen Euro

Wien - Rauchen ist nicht nur die "größte vermeidbare Todesursache moderner Gesellschaften", wie das Institut für Höhere Studien  in einem Bericht festhält. Es ist auch ein teures Vergnügen für den Einzelnen und die Volkswirtschaft. Hochgerechnet für das Jahr 2010 betrug der vermeidbare Produktivitätsausfall - erzeugt durch Krankenstände, vorzeitigen Tod und Arbeitsunfälle - 1850 Millionen Euro.

Selbst wenn "positive Effekte" wie die Einnahmen durch die Tabaksteuer und nichtauszubezahlende Pensionen in diese Statistik eingerechnet werden, bleibt immer noch ein Kosten-Saldo von 659 Millionen Euro, die vermeidbar wären, gäbe es in Österreich keine Raucher. Nicht enthalten sind in dieser Zahl Kosten wie Wartezeiten für Therapie und Rehabilitation, Brandunfälle und Produktivitätsverluste durch Rauchpausen während der Arbeitszeit.

quelle

Wer glaubt, ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit bringe nichts, der werfe ein Auge auf eine amerikanische Studie. Sie zeigt eindrucksvoll, dass die Leute schon nach kurzer Zeit im Durchschnitt gesünder sind. In einer US-Kleinstadt war das Rauchen ein halbes Jahr verboten – schon verzeichnete das örtliche Krankenhaus 40 % weniger Herzinfarkte.
Nach Abschaffung des Verbotes stieg diese Quote übrigens wieder auf das alte Niveau.

Passivrauchen erhöht Blutdruck von Kindern

Kinder, in deren Gegenwart geraucht wird, erkranken laut einer Studie der Universitätsklinik Heidelberg leichter an Bluthochdruck. "Mit dieser Studie haben wir erstmals gezeigt, dass Passivrauchen bei Kindern den Blutdruck deutlich ansteigen lässt", Kinder, in deren Gegenwart geraucht wird, erkranken laut einer Studie der Universitätsklinik Heidelberg leichter an Bluthochdruck. "Mit dieser Studie haben wir erstmals gezeigt, dass Passivrauchen bei Kindern den Blutdruck deutlich ansteigen lässt",  quelle

Forscher haben die Liste der schädlichen Folgen durch Passivrauchen erweitert: Männer, die den Zigarettenqualm einatmen, könnten möglicherweise Gendefekte in ihren Spermien davontragen - und so die Gesundheit ihres späteren Nachwuchses gefährden. quelle

Rauchen verursacht binnen Minuten Genschäden quelle

Merkblatt Rauchen: Der grösste Killer weltweit ist die Zigarette quelle

 

EU-weit nur noch Zigaretten mit vermindertem Zündpotential verkauft werden. Die Vorschrift soll Brände durch vergessene  Glimmstängel verhindern. Viele Raucher haben die neuen Zigaretten bereits kennengelernt: Sie gehen aus, wenn man nicht ständig an ihnen zieht. quelle

Schwangere, die rauchen, belasten Kinder auf Jahre

Frauen, die in der Schwangerschaft nicht auf Zigaretten verzichten, setzen ihre Kinder auf Jahre hinaus einem erhöhten Risiko aus, an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zu leiden. quelle

 

Eine achtlos weggeworfene Zigarette hat am Freitag im Keller einer Wohnhausanlage in Wien-Leopoldstadt einen Brand ausgelöst, bei dem fünf Menschen verletzt wurden.

quelle

 

Die durch Zigarettenkonsum bedingten Krankheitskosten sind einer neuen deutschen Studie zufolge viel höher als bisher angenommen. Laut Angaben des Helmholtz Zentrum München sind die Kosten der medizinischen Versorgung und des Arbeitsausfalls für Raucher im Vergleich zu Nichtrauchern um 24 Prozent höher. Die Mehrkosten für einen Raucher betragen demnach pro Jahr 700 Euro.

quelle 2

 

4.8.2013

Rücksichtkann man verlangen und fordern ! Kommentare zum Raucherurteil

Das Deutsche Krebsforschungszentrum hat das Urteil gegen einen rauchenden Mieter als wichtiges Signal zum Schutz unbeteiligter Dritter bezeichnet........weil er seine Wohnung über die Flurtür lüftete und sich Nachbarn durch seinen Rauch belästigt fühlten. Wenn Dritte dem Rauch permanent ausgesetzt seien, stelle das eine erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigung für sie dar, sagte Pöttschke-Langer. Keine Wohnung könne so gut abgedichtet werden, dass überhaupt kein Rauch aus ihr dringe, und wenn ein Mieter den Rauch durch die geöffnete Tür ins Treppenhaus ziehen lasse, sei das eine eine fatale Situation für die Nachbarn.

quelle Google

Allem Geschrei zum Trotz hat sich die Verschärfung des Nichtraucherschutzes und die seither praktizierte Rücksichtnahme sehr bewährt.Ein Mieter darf in seiner Wohnung rauchen. Er muss allerdings auch lüften und die Aschenbecher leeren, damit nicht das ganze Treppenhaus stinkt und Mitbewohner belästigt werden. Notorische Stinkstiefel, die sich an die simplen Regeln eines gedeihlichen Miteinanders nicht halten, müssen aber damit rechnen, dass man sie rauswirft. Das ist in Ordnung. Oder käme jemand auf die Idee, für normal zu halten, dass man stinkenden Müll ins Treppenhaus stellt, statt ihn in die Mülltonne zu tragen?

quelle

Beim Rauchen eingeschlafen

Quelle

Experten: Tabaksteuer könnte 200 Millionen Tote verhindern   quelle

Waldbrand in Tirol: Eine weggeworfene Zigarette hatte - wie berichtet - den Waldbrand ausgelöst  quelle

Das Opfer dürfte in der Nacht mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen sein. quelle

24-Jähriger bei Glimmbrand in Wohnung gestorben  Quelle

Kinder, die bereits während der Schwangerschaft oder während der ersten Monate nach der Geburt Tabakrauch ausgesetzt waren, eine große Bandbreite an auffälligen Verhaltensmustern von Aggression und Ungehorsam über verstärktes Lügen und Betrügen.

quelle

 

 

 

 

http://bit.ly/1iXxmJw

Orange Colour Red Colour Blue Colour Green Colour