Statistik

Es ist interessant, wie man laufend von den Medien  Statistiken vorgesetzt bekommt, die realitätsfern sind.

 

Hier ein Beispiel:

Österreicher geben pro Monat im Schnitt 1970 € aus

 

Einkommen weniger stark gestiegen als Preise

Die Einkommen sind somit weniger stark gestiegen als die Preise. Man kann sich daher für sein Geld heute weniger leisten als noch vor fünf Jahren. Das führte dazu, dass der Ausgabenanteil für Wohnen und Energie von 23,8 Prozent auf zuletzt 26,1 Prozent gestiegen ist. Auch wenn z.B. die Miete stärker steigt als das eigene Gehalt, zieht man nicht in eine billigere Wohnung.

 

quelle dazu das Bild ...

 

Dazu passend Stirb bankrott Vortrag von Dr. Walter Sonnleitner

 

so ab Minute Minute 5 und 40 Sec ... er bringts genau auf den Punkt ...

 Vermögenssteuern: Die Tyrannei der Mehrheit

 Wer bezahlt wie viel Steuern ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Es ist interessant, wie man laufend von den Medien  Statistiken vorgesetzt bekommt, die realitätsfern sind. Statistik, Zahlen, statistik austria, Durchschnittseinkommen, Einkommen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orange Colour Red Colour Blue Colour Green Colour